Online-Beratung

Ausbildung

Die einjährige Ausbildung soll Sie befähigen, mit Menschen in Krisen und schwierigen Lebenssituationen ein helfendes Gespräch zu führen. Ziel der Ausbildung ist, dass Sie im Umgang mit sich und in der Kommunikation mit anderen echt, einfühlend und wertschätzend sind. Die Auseinandersetzung in der Gruppe ermöglicht ganzheitliches, ressourcenorientiertes persönliches Wachsen.

Schwerpunkte der Ausbildung sind:

1. Auseinandersetzung mit der eigenen Person.
Die Mitarbeitenden selbst sind das wichtigste Instrument für die Begegnung mit den Anrufenden. Im Beziehungsfeld der Gruppe machen Sie neue Erfahrungen, hinterfragen eigene Denk- und Verhaltensweisen und werden in Ihren Fähigkeiten und Grenzen bestärkt.

2. Arbeit an der Fähigkeit, Gespräche zu führen.
Sie brauchen ein geschultes Gespür für die Kommunikation, die sich zwischen Ihnen und den Anrufenden entwickelt. Sie lernen Methoden, um das Gespräch wertschätzend und ressourcenorientiert zu gestalten und den Auftrag an Sie zu klären. Sie üben eine sinnvolle Balance von Nähe und Distanz.

3. Beschäftigung mit wichtigen Themen.
Einzelne Themen wie Angst, Depression, Trauer, Alter, Suizidalität und psychiatrische Krankheitsbilder werden in der Gruppe erarbeitet. Die Themen werden immer auch zur eigenen Person und zu eigenen Erfahrungen in Beziehung gesetzt.

Die intensive Vorbereitung auf den Dienst am Telefon umfasst ca. 150 Stunden und ist kostenfrei. Als Gegenleistung erwarten wir von Ihnen eine fünfjährige ehrenamtliche Mitarbeit von monatlich ca. 20 Stunden (Dienste, Supervision, Fortbildung).

Wenn Sie Interesse haben, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Kontakt: krieg@ruf-und-rat.de

© Ruf und Rat | 2017